Einsatzmittel - TLF2000



Hier möchten wir Ihnen unser neues Einsatzmittel, ein Tanklöschfahrzeug 2000 (TLF2000) vorstellen.

Technische Daten:
- Indienststellung: 03. Dezember 2014
- Fahrgestell: MAN L2000
- Antriebsart: Straßenfahrgestell
- Zulässiges Gesamtgewicht: 8,4 Tonnen
- Baujahr Fahrgestell: 2005
- Aufbauhersteller: Merkel Feuerwehrfahrzeuge
- Baujahr Aufbau: 2014
- Löschwassertank: 2100 Liter
- Feuerlöschpumpe: Jöhstadt 10-1000 (10 bar - 1000 l/min)


Fahrzeug

Wir dürfen vorstellen:
Florian Schamelsberg 22/1.

Fahrzeug

Der kurze Radstand mit dem kompakten Aufbau garantieren ein sehr wendiges Fahrzeug.

Fahrzeug

Das TLF ist mit einem Teklite Xenon-Lichtmast ausgestattet, welcher über das Fahrzeug versorgt wird.
Weiterhin befinden sich eine 4-teilige Steckleiter sowie eine Dachbox für Reinigungsgeräte auf dem begehbaren Aufbaudach.

Fahrzeug

Die Umfeldbeleuchtung ist in LED-Technik ausgeführt, was eine hohe Leuchtstärke bei geringem Leistungsbedarf garantiert.
Die gelb-rote Warnmarkierung garantiert eine gute Sichtbarkeit bei Dunkelheit.

Fahrzeug

Und hier die Ansicht auf die Fahrerseite.

Fahrzeug

Im Führerhaus ist ein analoges 4m Fahrzeugfunkgerät, eine LED-Taschenlampe von Adalit und ein Ordner mit Einsatzdokumenten untergebracht.

Fahrzeug

Hier eine Ansicht mit geöffneten Geräteräumen und ausgefahrenen Pneumatik-Lichtmast.

Fahrzeug

Im G1 ist eine Tauchpumpe mit Personenschutzstecker und Kabeltrommel untergebracht.
Weiterhin sind hier ein Schlupf und Regenjacken untergebracht, um auch dem schlechtesten Wetter zu trotzen.

Fahrzeug

Der G2 bietet Material zur Verkehrsabsicherung und Erste-Hilfe Material.
Nach der Auslieferung der digitalen Handsprechfunkgeräte werden diese ebenfalls in G2 untergebracht.

Fahrzeug

Die Waldarbeiterausrüstung, bestehend aus Stihl-Motorsäge, Schutzausrüstung, Spalthammer und Axt ist in G3 verlastet.
Hier findet sich auch ein Werkzeugkasten und eine Hygienebox, welche mit Reinigungsmaterial, Seife und Desinfektionsmittel gefülllt ist.

Fahrzeug

Die Schaumausrüstung, bestehend aus Zumischer Z4 und Kombischaumrohr S4/M4 ist in G4 verstaut.
Hier findet sich auch ein Bolzenschneider und die Feuerwehraxt. Der Pulverlöscher ergänzt das Löschmittel Wasser und Schaum perfekt.

Fahrzeug

Schon fast Standard ist der Schnellangriffsverteiler mit doppelt gerolltem B-Schlauch im G5. Zum Anschluss steht hier ein unter den Aufbau gezogener B-Abgang zur Verfügung.
Die beiden C-Schlauchtragekörbe werden durch 2 C-Hohlstrahlrohre (HSR) und ein CM-Strahlrohr ergänzt.

Fahrzeug

Neben einem Schnellangriffsschlauch aus in Buchten gelegten C-Schläuchen mit C-Hohlstrahlrohr wird in G6 ein B-Hohlstrahlrohr und B-Schläuchen vorgehalten.

Fahrzeug

Im GR, dem heckseitigen Geräteraum ist eine neue Jöhstadt FPN 10-1000 verbaut. Diese Pumpe liefert mindestens 1000 Liter/min bei 10 Bar Ausgangsdruck. Die Steuerung ist über das mittig angebrachte Kontrollpanel realisiert.
Neben den Armaturen zur Wasserförderung findet sich hier auch eine zweite Funksprechstelle.

Fahrzeug

Und hier nochmals eine Heckansicht mit abgeklappter Auftrittsleiter und ausgefahrenem Lichtmasten. Hier sind auch die heckseitigen LED-Blaulichter ersichtlich.

Copyright: Freiwillige Feuerwehr Schamelsberg e.V.

- nach oben -


Besucher seit Januar 2005: 64302
Aktualisiert am: 07. Januar 2018

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!